das training



ich reite meine pferde  klassisch - fn, unter berücksichtigung der skala der ausbildung und den deutschen richtlinien.

meine pferde sollen mit freude mitarbeiten und so wie ich spaß an der arbeit haben. viel lob und eine positive ausstrahlung dürfen nicht fehlen. gut gymnastisiert bis ins hohe alter. vor jeder einheit richtiges und nicht zu kurzes aufwärmen, auch bei os-pferden. jeder athlet macht es so.

alle haben eine gute grundausbildung genossen und darauf kann ich jetzt aufbauen. wobei ich in kleinen schritten denke. jede trainingseinheit positiv beenden und auch einmal fünf gerade sein lassen. ein ausbalancierter sitz und ein bewegliches becken sind das a+o. die bewegung des pferdes aufnehmen und das pferd damit in der bewegung unterstützen.

ein trainingstagebuch ist mir sehr hilfreich und motiviert. spaß an der arbeit, konsequenz und die richtige selbsteinschätzung verbunden mit regelmäßigem unterricht bringen mich zu meinem ziel: keine großen turniere gewinnen, sondern gesund gerittene pferde bis ins hohe alter und einer schönen, positiven ausstrahlung. wobei die eigene körperliche fitness nicht zu  kurz kommen darf. als ausgleich: power plate!  2x wöchentlich. das fördert die ausdauer, balance und das gleichgewicht.