14. Juli 2018 - wanderreiten im wald4tel


darauf haben wir uns alle drei gefreut!
adrienne, johanna und ich
3 tage wanderreiten, die light version

am mittwoch sind wir in altmelon beim joe angekommen. die pferde in die box gegeben, wir sind mittagessen gegangen und bei nieselregen starteten wir zu einer leider kurzen schrittrunde. denn es hat ordentlich zu schütten begonnen, deshalb haben wir umgedreht.

nächsten tag haben wir erst einmal bis 8h geschlafen, johanna hat in der früh lolek und mona gefüttert. adrienne hielt auch nichts im bett. alle beide frühaufsteher!
wir sind lange beim frühstück gesessen und vormittags starteten wir zum wirt auf der hoad. geplant war mittagspause und danach ein abstecher zur stonehill ranch.
wir waren von der landschaft sehr beeindruckt! wunderschön!
die pferde waren sehr brav und die drei haben sich super verstanden. meistens ging cortessa vor. lolek mal hinten, mal in der mitte. alle drei gehen ja jeden freitag gemeinsam ins gelände.
die pferde bekamen eine super box mit reichlich heu. da schmeckt das mittagessen gleich noch besser, wenn die fellnasen so gut versorgt sind!

weiter gings zur stonehill ranch. das hätten wir uns sparen können;- tote hose, nix los, keine gäste ... und das in der hauptsaison.
deshalb begaben wir uns auch gleich auf den heimweg.
die markierungen sind ausgezeichnet! leider haben wir eine einzige übersehen und landeten im nirvana. landschaftlich schön, aber der falsche weg. wieder zurück. das letzte stück sind wir alle drei abgestiegen.
am zweiten tag waren wir ca 35km unterwegs. die pferde topfit. mona hätte das ganze noch einmal gehen können. wahnsinn was die für eine kondition hat! unglaublich!
abends gabs lecker gordon bleu. totmüde versanken wir in den betten!

nächsten tag wählten wir eine kleine runde. die pferde waren so brav gewesen. wir ritten richtung burgruine arbesbach. kehrten dann aber um, weil es uns zu weit wurde. schließlich hatten wir einen langen heimweg.
mittags gönnten wir uns:- karli, adrienne und ich beim joe noch leckere ripperl.
hach, kann das leben schön sein

es waren wunderschöne drei tage. wir wären alle noch gerne geblieben. joe und maria machen den aufenthalt zu einen erlebnis! die pferde sind top untergebracht, wunderschöne zimmer, eine hervoragende küche.
im herbst kommen wir wieder.
ich freue mich jetzt schon!