11. juni 2016 kegelfahrbewerb mit putzi am reiterhof romy am göghhof!


wir haben uns getraut! am freitag sind wir angereist und ich habe bei hermine eine fahrstunde genommen. das war auch gut so, denn kegelfahren ist nämlich gar nicht so einfach! die wendungen, korrekt gestellt und gebogen haben es in sich. eigentlich wie unterm sattel: annehmen und nachgeben…. aber mit den sulky ist das doch schwieriger.
hermine hatte an uns ihre freude, da wir uns sehr bemühten, fingerspitzengefühl und mit viel spaß hatten. wir steigerten uns von runde zu runde. die schwierige S – kurve gleich zu anfang bekam ich immer besser hin.
optimistisch erwartete ich den samstag. der fahrberwerb war der letzte punkt der westernturniers. es starteten 5 paare. putzi und ich kamen als dritter dran. ich habe hermines anweisung genau befolgt: fahre schön und korrekt. nicht auf zeit. schau über die kegel und nicht auf die kegel und ziele gerade hin. ja und das ist uns alles echt gut gelungen. wir sind zwar letzter geworden, da alle anderen schneller waren *g*, hatten aber nur zwei abwürfe und fuhren dafür am schönsten! putzi lief im takt, durchs genick, in stellung und biegung. unsere S war die schönste!