14. mai 2016 dehnungsübugen beim pferd – richtig gemacht


dr. andrea wüstenhagen www.pferde.tierarzt.at ist schon zum zweiten mal mit einen semiar bei uns im offenstall. diesmal gings ums richtige dehnen. das semiar war voll. ich stellte meine pferde für übungszwecke zur verfügung.
um 9h haben wir mit der theorie begonnen. anhand von beispielfotos zeigte uns andrea wie das pferd richtig gedehnt wird. die hauptmuskelgruppen werden jeweils an der vorhand und hinterhand mit zwei übungen gedehnt. dabei ist es wichtig die übung korrekt auszuführen, mindest. 10sek. dehnen und das bein wieder hinstellen. das darf das pferd nicht von selbst tun.
folgende effekte sind für den reiter interessant:
  • vergrösserung der schrittlänge
  • besserer vorwärtsschub aus der hinterhand
  • leichtere schwerpunktverschiebung über die vorhand
  • schulung des gleichgewichts in bewegung und beim sprung
  • verbesserung der koordination
nach der mittagspause erklärte uns andrea anhand von den pferden wie man ricchtig dehnt. alle durften probieren.

wenn man 2-3mal in der woche dehnt hat man den besten erfolg. dieser stellt sich nach ca 2 monaten ein.
wir haben sogar mit klein felix geübt. ihm hat es sichtlich spaß gemacht. es geht da gar nicht ums korrekte dehnen, sondern es ist mehr eine übung zum fohlen ABC. ich dehne alle pferde ab sofort nach dem training. alles stehen wie eine eins und genießen es sehr.