20. mai 2014 lisal das erste mal ganz alleine vorm wagen!


ihr werdegang : als fohli ähnelte sie mehr alf als einer norikerstute. doch von monat zu monat wurde sie hübscher…..eine kleine bild doku…

wir gaben alle unser bestes! die richtige aufzucht mit viel bewegung im offenstall, reichlich raufutter und abgestimmtes kraftfutter. karli hat sie monatelang darauf vorbereitet und alles richtig gemacht!

  • ihre ersten kindegartenschritte machte sie mit sanjor am halfter. sanjor hätte die aufgabe gehabt die nölla einzufahren. leider ist er viel zu früh von uns gegangen. lolek übernahm seinen part und machte seine sache wunderbar.
  • nach ein paar monaten spannten wir sie zu lolek dazu und er gab ihr sicherheit und zeigte ihr wie es mal sein soll. einmal wöchentlich.
  • sie stand brav beim einspannen, fürchtete sich nicht vor der stange und das geschirr und die leinen waren kein thema. die zeit war reif es mal ganz alleine mit ihr zu versuchen. um ihr die angst zu nehmen, fuhr ich mit putzi vor und sie lief hinter ihm nach. das gab ihr sicherheit. das übten wir öfters und vorallem regelmäßig.
  • ja und dann gings ganz alleine los. karin und ich gingen seitlich mit und nach ein paar meter ließen wir den führstrick los. bis zum eduscho und wieder retour. sie wurde nicht nervös und vertraute uns voll und ganz. ruhiges und konsequentes arbeiten habe sich ausgezahlt! karli erlaubte sich keinen fehler und ging mit bedacht an die sache herann. genauso wie die zig anderen pferde die er im laufe seines lebens schon eingefahren hat. denn ein blöder fehler und den bekommt man nicht mehr raus
  • mittlerweile geht lisa ein & zweispännig. kurze strecken einmal wöchentlich. mit 3 jahren beginne ich nach dem longenkurs mit ihr zu arbeiten und mit 4 jahren reite ich sie ein.