16. oktober 2013 lisal wird eingefahren!


es ist so weit, mein püppi, anderthaljährig kommt in die vorschule! das nennt man auch "sechsviertler = sechs viertel jahre... zuerst haben karli und ich sie vom boden gefahren. so gewöhnt sich spielerisch an die leinen und das geschirr. karli ging hinten und ich neben ihr. das haben wir ein paar mal geübt. da es keine probleme gab, wurde sie zu einen erfahrenen fahrpferd, in dem fall lolek dazugespannt. lolek hat seine sache gut gemacht und sie nichts ziehen lassen. denn ziehen darf sie noch nichts, sie soll einfach nebenher gehen und sich in ruhe an alles gewöhnen:-die kutsche, das andere pferd, das geschirr und die umgebung. in ruhe und spielerisch. leider ist diese tradition des einfahrens verlorengegangen, oder wird nur mehr selten angewendet. das machen wir ab jetzt jede woche ca. 10 min. mit 3 jahren ist sie fit fürs fahren und mit 4 jahren wird sie anlongiert und nach ein paar monaten angeritten. unsere devise lautet: was hänschen nicht lernt, lernt hans nicht mehr...hufegeben, anbinden, spazierengehen, verladen, hufschmied und tierarzt, alles kein problem. lisa wird mal ein ordentlicher brummer. deshalb bin ich froh das diese dinge sitzen.