18. und 19. mai 2013 longienkurs mit babette teschen in sittendorf


 

ursprünglich wollte ich mit sanjor die reise in den schönen wienerwald antreten. aus gesundheitliche gründen mußte das nilpferd zu hause bleiben. hades fiel sowieso aus. er darf keine engen wendungen mehr laufen, wegen seiner fesselträger, die nölla zu jung und lolek, der alte streberhaxn ist longiertechnisch sehr gut ausgebildet. deshalb mußte putzimann ran! in der früh wurde der kleine mann gebadet und aufgerüscht. ab in den hänger und los gings. er bezog eine schöne paddockbox und fühlte sich gleich wie daheim. wir kamen samstag früh als erster drann. zuerst zeigte uns babette das führen in stellung. das ging schon ganz gut. ich mußte in die hocke gehen, wegen seiner geringen größe. am nachmittag wurden geitner stangen aufgelegt, eine longiergasse sozusagen. babette zeigte mir die richtige longenführung. es war etwas anders als ich es gewohnt bin. aber im grunde ziemlich ähnlich. lotte hat mich ja longiertechnisch super ausgebildet. wie immer ganz korrekt *g*… das kam mir sehr entgegen. ich hatte das handling rasch draußen und es machte irre spaß!  putzimann lief wie auf schienen. voll motiviert und aufmerksam. babette hatte ihre wahre freude an uns  beiden und zeigte es auch danach durch eine herzliche umarmung. großes lob an den kleinen mannJ er ist ein absolutes ausnahmepony!